Reh ausgewichen - 21.000 Euro Sachschaden, Fahrer verletzt

Sonntag, den 23. Dezember 2018 um 09:01 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 23. Dezember ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 253 zwischen Bad Wildungen und Hundsdorf Am 23. Dezember ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 253 zwischen Bad Wildungen und Hundsdorf Symbolbild 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Für einen 18-jährigen Fahranfänger aus dem oberen Edertal endete die Fahrt um Mitternacht im Straßengraben.

Der junge Mann war mit seinem Peugeot am Sonntag auf der Bundesstraße 253 von Bad Wildungen in Richtung Hundsdorf unterwegs, als vor ihm ein Reh die Fahrbahn überquerte. Seinem Instinkt folgend, riss der Battenberger das Lenkrad nach rechts, fuhr auf eine Leitplanke auf und überschlug sich mit seinem Pkw anschließend mehrfach.

Ein  Verkehrsteilnehmer informierte um 0.20 Uhr die Rettungsleitstelle und gab als Unfallort den Abzweig nach Reinhardshausen an. Dank der detaillierten Beschreibung konnten Notarzt und Rettungskräfte die Unfallstelle zügig anfahren. Nach der medizinischen Erstversorgung kam der Battenberger ins Krankenhaus.

Aufgenommen wurde der Unfall von Beamten der Polizeistation Bad Wildungen. Es entstand Sachschaden von etwa 21.000 Euro - das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Sonntag, den 23. Dezember 2018 um 09:32 Uhr