Waldeck-Frankenberg: Schnee überrascht Verkehrsteilnehmer

Mittwoch, den 21. November 2018 um 09:24 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der Landesstraße zwischen Flechtdorf und Korbach kam es zu einem Unfall und Verkehrsbehinderungen durch einsetzenden Schneefall Auf der Landesstraße zwischen Flechtdorf und Korbach kam es zu einem Unfall und Verkehrsbehinderungen durch einsetzenden Schneefall Foto: O. Cerny/nh

WALDECK-FRANKENBERG. Viele Verkehrsteilnehmer im Landkreis-Waldeck Frankenberg wurden vom einsetzenden Schneefall am Dienstagnachmittag wie in den Jahren zuvor auch, völlig überrascht. Es kam zu Unfällen, einige Verkehrsteilnehmer hatten noch Sommerreifen auf den Felgen.

Sachsenhausen

Der erste Unfall ereignete sich am Dienstag auf schneeglatter Fahrbahn in der Ortsdurchfahrt von Sachsenhausen. Dort war ein 79-Jähriger gegen 13.50 Uhr mit seinem im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Golf auf der Wildunger Straße in Fahrtrichtung Netze unterwegs, als er nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und in Höhe der Wilhelmstraße  frontal mit dem Bus kollidierte. Der Senior wurde schwerverletzt.

Haina

Leichte Verletzungen erlitt gegen 14 Uhr eine Frau (51) aus Haina, als sie auf der Kreisstraße 107 zwischen Haina und Battenhausen mit ihrem blauen Dacia in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam und eine Böschung hinabstürzte. Der Dacia blieb auf dem Dach liegen und musste abgeschleppt werden. Die Polizei Frankenberg nahm den Unfall auf. 

Diemelsee

Zum selben Zeitpunkt kam es auf der Landesstraße zwischen dem Diemelseer Ortsteil Flechtdorf und Korbach zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Haltende Laster konnten ihre Fahrt auf Grund von Schneeglätte nicht wieder aufnehmen und verstopften über mehrere Stunden die Straße. Am Diemelsee war ein 60-jähriger Mann aus Recklinghausen auf dem Gemeindeweg zwischen Strormbruch und Bontkirchen von der Fahrbahn abgekommen. Der Benz hatte abgefahrene Sommerreifen auf den Felgen und musste aus dem Graben gezogen werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

FRANKENBERG

In den Höhenlagen zur Sackpfeife ( B 253) meldete die Frankenberger Polizei zahlreiche Unfälle mit Blechschäden, der Verkehr war stark eingeschränkt und kam zeitweise zum Erliegen. In Rosenthal war ein Bus von der Fahrbahn abgekommen und musste aus dem Graben gezogen werden In Löhlbach und Hundsdorf kam es ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen und kleineren Unfällen. Ebenso wurden die Beamten zu Unfällen bei Allendorf und Dodenau gerufen.

Bad Wildungen

Für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgten Glätteunfälle am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 253 in Höhe des Ense-Parkplatzes bei Bad Wildungen. Mehrere Pkws waren in die Leitplanken gekracht, verletzt wurde aber niemand. 

Bad Arolsen

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Dienstag gegen 13.45 Uhr in Bad Arolsen in der Landauer Straße. Dort musste eine 47-jährige Frau aus Kassel mit ihrem schwarzen Smart verkehrsbedingt halten. Der Bremsweg des nachfolgenden Pkws verlängerte sich aufgrund der schlüpfrigen Fahrbahnbeschaffenheit, die 21-Jährige (KS) fuhr mit ihrem grauen Skoda in das Heck des Smart.

Appell der Polizei

In Anbetracht der Tatsache, dass die bisherigen Unfälle überwiegend recht glimpflich ausgingen, weist die Polizei mit gut gemeintem Appell auf die Winterreifenpflicht für Kraftfahrzeuge bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eisglätte oder Reifglätte hin. (112-magazin)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 21. November 2018 um 10:58 Uhr