Jugendliche auf dem Schulweg umgefahren - Verursacher gibt Gas

Montag, den 19. November 2018 um 13:24 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein 14-jähriges Mädchen aus Schreufa wurda am 19. November an einer Ampelanlage angefahren - der Verursacher flüchtete Ein 14-jähriges Mädchen aus Schreufa wurda am 19. November an einer Ampelanlage angefahren - der Verursacher flüchtete Symbolbild 112-magazin

FRANKENBERG. Für ein 14-jähriges Mädchen aus Schreufa endete am heutigen Montag der Schulweg an einer Ampelanlage - sie wurde von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert.

Nach Angaben der Polizei Frankenberg war die Schülerin während einer Grünphase über die Fahrbahn gegangen, als ein silbergrauer Audi das Mädchen erfasste. Ohne sich um die Verletzte zu kümmern, setzte der Fahrer seinen Weg fort. Zugetragen hatte sich der Unfall am Montag um 7.20 Uhr im Kreuzungsbereich der Uferstraße zur Bahnhofstraße. Dort war der Fahrer des Audis aus Richtung Bahnhofstraße kommend unterwegs und wollte nach links in die Uferstraße einbiegen. Dass die Fußgängerampel dabei grün zeigte und der Fahrer hätte warten müssen, nahm der Frankenberger scheinbar nicht zur Kenntnis. 

Pech für den Gelüchteten: Das Mädchen selbst hatte sich das Kennzeichen des Audis gemerkt und konnte den entscheidenden Hinweis geben, der die Beamten anschließend zum Unfallverursacher führte.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Anzeige:


     

Zuletzt geändert am Montag, den 19. November 2018 um 19:04 Uhr