Jagdhund Ary ist wieder wohlbehalten zurück

Mittwoch, den 17. Oktober 2018 um 15:36 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Jagdhund Ary ist wieder wohlbehalten zu Hause. Jagdhund Ary ist wieder wohlbehalten zu Hause. Foto: Privat

SCHMILLINGHAUSEN. Jagdhund Ary, nach dem gestern und vorgestern fieberhaft gesucht wurde, ist gestern Abend wohlbehalten zurück gekehrt.

Neben der engagierten Suche der Besitzer und seiner Freunde mit unterschiedlichen Hunden und Fusstrupps hatten die Verantwortlichen eine sehr gute Idee: Für Ary hatten sie im Wald an der Stelle, an der er verschwunden war, eine Decke mit Futter bereit gelegt und diese Stelle mit einer Wildkamera überwacht, die Fotos direkt überträgt.

Nachdem am späten Nachmittag bei Einbruch der Dunkelheit, die Suche, die den ganzen Tag dauerte, keinen Erfolg gebracht hatte, kam gestern Abend die Erlösung: Die Wildkamera hatte ein Foto von Ary gesendet - an der Decke mit dem Futter. Sofort fuhren Henning Dictus, Arys Besitzer, und seine Helfer zu der Stelle im Wald. Zunächst war Ary dann aber nicht mehr da. Doch als sein Herrchen den Hund rief, kam er sofort zurück und seine Besitzer konnten Familienmitglied Ary erleichtert und überglücklich in die Arme schließen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei Euch, liebe Leser, bedanken. Viele Menschen haben den Suchbeitrag geteilt, weitergeleitet, oder sonst irgendwie verbreitet. Rund 33.300 Leser haben den Beitrag hier gesehen. Menschen, die während der Suchaktion im Wald vorbeikamen, wussten alle bereits Bescheid, was los ist - jeder hatte die Augen offen gehalten und auf der Straße in Richtung Kohlgrund wurden wir selbst sogar angehalten und gefragt, ob wir nicht einen Hund mit dieser Beschreibung gesehen hätten.

Es kamen Anrufe an, in denen Zeugen von Hundesichtungen, unter anderem auf Wildklamerafotos, berichteten. Wir fanden es toll, dass die Suchmeldung so viele Menschen aus Waldeck-Frankenberg bewegt hat, denen das Schicksal von Ary nicht egal war. Liebe Leser: Danke, Ihr seid Spitze!

 

 

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 um 15:48 Uhr