Reisebus mit Panne: Kreuzung lange dicht

Samstag, den 27. August 2011 um 21:44 Uhr Verfasst von  HNA

KORBACH. Ein Reisebus hat am Samstag über Stunden eine der Hauptverkehrs-Kreuzungen in Korbach blockiert. Erst am späten Abend konnte der Bus an den Straßenrand geschafft werden. Es gelang nicht, ihn komplett zu bergen.

Der Bus war während der Fahrt liegen geblieben – wo genau, konnte die Polizei nicht sagen. Ursache war ein Fehler in der Elektronik, der auch die Druckluftversorgung der Bremsen beeinträchtigte.

Ein anderer Bus des Reiseunternehmens schleppte den defekten Bus zu einer Werkstatt in der Frankenberger Landstraße, berichtet die Polizei. Kurz vor dem Ziel riss in der Kurve vom Südring in die Frankenberger Landstraße die Abschleppstange aus dem gezogenen Bus. Da auch die Druckluftversorgung zwischen beiden Bussen abriss, blockierten die Bremsen erneut. Der Bus ließ sich nicht mehr bewegen und stand seit 15 Uhr in der Kreuzung.

Zunächst versuchte man mit Hilfe des Korbacher THW die Druckluftbremse zu lösen. Das gelang aber nicht. Am Abend wurde schließlich ein Bergungsfahrzeug aus Warburg angefordert.

Die Mitarbeiter des Bergungsunternehmens versuchten, eine Abschleppvorrichtung des Bergefahrzeugs unter den Bus zu schieben. Diese sollte die Reifen der Vorderachse umfassen, damit der Bus von der Straße gezogen werden kann.

Doch bis zum späten Abend gelang es nicht, den Bus komplett zu bergen. Er wurde schließlich halb auf den Gehweg neben der Straße gezogen und dort abgesichert, damit er über Nacht dort stehen bleiben konnte. Die Vollsperrung der Frankenberger Landstraße wurde gegen 21 Uhr wieder aufgehoben.


Erst vor einigen Tagen hatte ein mit Plattfuß liegen gebliebener Lkw über Stunden die Bundesstraße 252 zwischen Korbach und Berndorf blockiert:
Lkw mit Reifenpanne: Behinderungen im Felsenkeller (26.08.2011)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 28. August 2011 um 12:31 Uhr