Betrunkener plättet 12 Leitplankenfelder - Auto Schrott, Karte weg

Samstag, den 20. Januar 2018 um 09:52 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der Bundesstraße 253 kam es am 20. Januar zu einem Unfall mit hohem Sachschaden Auf der Bundesstraße 253 kam es am 20. Januar zu einem Unfall mit hohem Sachschaden Foto: 112-magazin (Symbolbild)

EIFA/LAISA. In der Gemarkung Hatzfeld ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Unfall, bei dem der Fahrer eines Opels leicht verletzt wurde. Insgesamt schätzt die Polizeibehörde Frankenberg den Sachschaden auf 14.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich am Samstag um 2.25 Uhr auf der Bundesstraße 253, zwischen Eifa und Laisa, etwa am Abzweig nach Frohnhausen, als der 20-Jährige aufgrund hoher Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte. Der rote Opel driftete in einer Rechtskurve nach Links, plättete sechs Felder der Leitplanke, schoss nach dem Aufprall 80 Meter weiter über die Fahrbahn, krachte erneut in die Leitplanke und blieb nach weiteren 50 Metern abschließend mit dem Heck in einem Schutzplankenfeld stehen.

Über die Notrufnummer wurde von anderen Verkehrsteilnehmern die Polizei verständigt und die Gefahrenstelle abgesichert. Eine RTW-Besatzung rückte sofort aus, ebenso ein Notarzt. Während der völlig demolierte Opel abgeschleppt werden musste, wurde der leichtverletzte Mann mit dem RTW  in das nächstgelegene Krankenhaus transportiert. Dort wurde der in einem Battenberger Ortsteil wohnende Unfallfahrer medizinisch versorgt.

Weil die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 20-Jährigen feststellten, musste sich der Astrafahrer einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde eingezogen. (112-magazin)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Samstag, den 20. Januar 2018 um 14:37 Uhr