Mit Ford gegen Findling gefahren - Auto Totalschaden

Dienstag, den 21. November 2017 um 10:07 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Die Beamten aus Bad Arolsen hatten am Montag mehrer Unfälle zu bearbeiten Die Beamten aus Bad Arolsen hatten am Montag mehrer Unfälle zu bearbeiten Symbolbild: pfa/Archiv

VOLKMARSEN/KOHLGRUND. Seinen ein Jahr alten Ford hat am Montag ein 72-jähriger Mann in Volkmarsen zu Schrott gefahren - während der Fahrer unverletzt geblieben war, musste seine Ehefrau mit Verletzungen in das Warburger Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach Angaben von Zeugen befuhr der 72-Jährige mit seinem Ford EcoSport aus Richtung Steinweg kommend die Arolser Straße in Fahrtrichtung Bad Arolsen. In Höhe des Bahnhofs wurde der Mann von einem entgegenkommenden Fahrzeug aufgrund der regennassen Fahrbahn geblendet, so dass der Fordfahrer seinen Blick nach rechts wendete, den Spurversatz nicht beachtete und mit seinem roten Pkw gegen einen Findling krachte - infolge dessen überschlug sich der 72-Jährige mit seinem Wagen.

Der aus Kohlgrund stammende Fahrer selbst blieb bei den Crash unverletzt, seine 72-jährige Beifahrerin wurde mit einem RTW in das Warburger Krankenhaus eingeliefert.

Für fast zwei Stunden war die Ortsdurchfahrt in Volkmarsen in diesem Bereich gesperrt. An dem roten EcoSport entstand Sachschaden von 18.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Das Richten des Findlings wird nach Einschätzung der Bad Arolser Polizeibehörde 30 Euro kosten.

Link: Unfallstandort Arolser Straße

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 21. November 2017 um 11:12 Uhr