Bad Wildunger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 14:38 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Bundesstraße B 3 war bis 11 Uhr voll gesperrt. Die Bundesstraße B 3 war bis 11 Uhr voll gesperrt. Foto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN/BAD ZWESTEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 wurde am heutigen Mittwochmorgen ein 50-jähriger Mann aus Bad Wildungen tödlich verletzt.

Ereignet hatte sich der Unfall in der Gemarkung Bad Zwesten gegen 7.30 Uhr. Während der 50-jährige Fahrer keine Chance hatte, wurde sein 19-jährige Beifahrer im Lieferwagen bei dem Unfall schwer verletzt. Nach Zeugenaussagen befuhr der 50-Jährige mit dem Lieferwagen die Kreisstraße 61, von Bad Zwesten-Oberurff kommend und wollte von dieser nach links auf die Bundesstraße 3 in Richtung Bad Zwesten einbiegen.

Beim Einbiegen auf die B 3 wurde der Lieferwagen von einem Lkw, welcher die vorfahrtsberechtigte B 3 in Richtung Jesberg befuhr, erfasst. Bei dem Zusammenstoß wurde der Lieferwagen gegen eine Leitplanke gedrückt. Der 50-jährige Lieferwagenfahrer aus Bad-Wildungen erlitt tödliche Verletzungen, sein 19-jähriger Beifahrer aus Bad Zwesten kam mit schweren Verletzungen davon, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 46-jährige Lkw-Fahrer aus Osterholz (Harz) wurde bei dem Crash nicht verletzt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Die Bundesstraße B 3 war bis 11 Uhr voll gesperrt. Von der Staatsanwaltschaft Kassel wurde ein Gutachter mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 15:10 Uhr