Fledermäuse im Schlafzimmer - Polizei hilft

Freitag, den 26. August 2011 um 07:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BAD WILDUNGEN. Fledermäuse in ihrem Schlafzimmer haben einer 60-jährigen Wildungerin die Nachtruhe geraubt. Am frühen Freitagmorgen wusste sich die Dame nicht mehr zu helfen und rief die Polizei.

Die 60-Jährige hatte am Donnerstagabend das Schlafzimmerfenster ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Marienburger Straße zum Lüften geöffnet, wie der Dienstgruppenleiter der Wildunger Polizei am Freitagmorgen gegenüber 112-magazin.de berichtete. Als die Frau zu Bett ging, hätten vier Fledermäuse im Zimmer ihre Runden gedreht. Eigene Versuche, die schwarzen "Flattermänner" wieder ins Freie zu bekommen, scheiterten. Die 60-Jährige verständigte in ihrer Not gegen 2.30 Uhr die Polizei.

Zwei Polizisten erwiesen sich als versierte Retter in der Not: Behutsam fingen sie die Fledermäuse mit einem Handtuch ein und brachten sie nach draußen. Den nachtaktiven Tieren erteilten die Ordnungshüter vorsorglich einen Platzverweis - "und die Frau konnte endlich ihrer Nachtruhe nachgehen", sagte der Dienstgruppenleiter.

Zuletzt geändert am Freitag, den 26. August 2011 um 07:51 Uhr