Mehrfach gegen die Leitplanke: 30-Jähriger verletzt

Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 21:37 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der Nissan des 30-Jährigen prallte mehrfach gegen die Leitplanke. Der Nissan des 30-Jährigen prallte mehrfach gegen die Leitplanke. Foto: pfa/Archiv

GEMÜNDEN/WOHRATAL. Bei einem Verkehrsunfall auf der L 3073 zwischen Gemünden und Halsdorf ist ein 30 Jahre alter Autofahrer am Donnerstag verletzt worden - zum Glück nur leicht.

Der 30-jährige Autofahrer befuhr am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr die Landesstraße 3073 mit seinem Nissan von Gemünden nach Halsdorf. Dabei geriet er aus nicht genannten Gründen auf den Grünstreifen. Dadurch verlor er die Kontrolle über den Wagen, kam ins Schleudern, schoss quer über die Gegenfahrbahn und krachte mehrfach gegen die Leitplanke - Gegenverkehr näherte sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht.

Den Sachschaden gab die Polizei mit geschätzten 4000 Euro an. Woher der Autofahrer stammt, war zunächst nicht bekannt. (pfa)  


Vergangenen Herbst kam es auf derselben Strecke zu einem Verkehrsunfall, von dem die Polizei gar nichts mitbekommen sollte:
Vertuschter Drogenunfall kommt zufällig ans Licht (28.10.2016)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 21:44 Uhr