Smartfahrer aus Arolsen verursacht schweren Unfall in Kassel

Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 23:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Rettungskräfte mussten den Bad Arolser aus seinem Smart Cabrio befreien. Rettungskräfte mussten den Bad Arolser aus seinem Smart Cabrio befreien. Foto: Polizeipräsidium Nordhessen

KASSEL/BAD AROLSEN. Ein 70 Jahre alter Autofahrer aus Bad Arolsen hat in Kassel einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Dabei wurde der Rentner in seinem Kleinwagen eingeklemmt und ebenso wie der Fahrer des anderen Autos verletzt. 

Der Verkehrsunfall passierte am Mittwoch gegen 16.45 Uhr auf der Sandershäuser Straße, Ecke Dresdener Straße. Der 70-jährige Arolser befuhr den Linksabbiegerstreifen der Sandershäuser Straße aus Richtung Leipziger Straße und wollte nach links in die Dresdener Straße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines entgegenkommenden Audifahrers, der den Geradeausfahrstreifen der Sandershäuser Straße aus Richtung Hannoversche Straße kommend in Richtung Leipziger Straße befuhr.

Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Fahrer verletzt wurden. Feuerwehrleute mussten den Unfallverursacher aus seinem Smart Cabrio befreien. Die beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzte die Polizei in Kassel auf insgesamt 13.000 Euro.

Bedingt durch die Bergungsarbeiten musste der Verkehr bis gegen 18 Uhr umgeleitet werden, so dass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr kam. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 31. Mai 2017 um 23:47 Uhr