Ernsthausen: Dieb durchsucht vier weitere Autos

Donnerstag, den 25. Mai 2017 um 06:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Auto stets abschließen: In Ernsthausen wurdenmehrere Fahrzeuge durchsucht, die über Nacht nicht verriegelt waren. Auto stets abschließen: In Ernsthausen wurdenmehrere Fahrzeuge durchsucht, die über Nacht nicht verriegelt waren. Foto: pfa/Archiv

ERNSTHAUSEN. Nach dem Bericht über ein gestohlenes Portemonnaie aus einem Auto in Ernsthausen haben sich weitere Geschädigte bei der Polizei gemeldet. Demnach wurden neben dem bereits bekannten Fahrzeug vier andere Autos durchsucht - mit geringer Ausbeute.

Wie berichtet, hatte ein Unbekannter in der Siedlerstraße in der Zeit von Sonntag bis Montag eine Geldbörse aus einem Mercedes entwendet (zum Artikel hier klicken). Nach der Veröffentlichung eines Zeugenaufrufes der Polizei meldeten sich die Besitzer von vier Autos, die bereits in der Nacht zu Sonntag auch in den Straßen Balmersfeld, Tannenweg, Bergstraße und Schulstraße Fahrzeuge widerrechtlich geöffnet und durchsucht worden waren.

"Bei allen Fahrzeugen sind keinerlei Aufbruchspuren feststellbar, so dass zu vermuten steht, dass sie unverschlossen waren", sagte Polizeisprecher Volker König. Der Dieb erbeutete lediglich etwas Münzgeld und eine Packung Arzneimittel. Die Frankenberger Polizei sucht Zeugen. Wer etwas beobachtet hat, der wird gebeten, unter der Rufnummer 06451/7203-0 in Kontakt zu treten mit der Polizeistation in Frankenberg.

Auto immer abschließen - Kontrollieren bei Fernbedienung
Die Polizei appelliert an Fahrzeugbesitzer, ihre Autos generell abzuschließen. Erfolgt dies mit einer Funkfernbedienung, so sollte man sich sicherheitshalber davon überzeugen, dass das Fahrzeug nach Betätigung der Fernbedienung auch wirklich verschlossen ist. (ots/pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 25. Mai 2017 um 06:28 Uhr