Hochsitz angesägt, Wildkameras geklaut, Futtermittel verstreut

Dienstag, den 23. Mai 2017 um 07:27 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde

DIEMELSEE. Einem Jagdpächter aus der Gemeinde Diemelsee haben unbekannte Täter in den letzten Monaten übel mitgespielt. So wurde auf Wiesenflächen am Diemelsee im März und April dieses Jahres Mais von bislang unbekannten Personen verstreut, um den Schaden durch Wildschweine in die Höhe zu treiben. Dazu kommt, dass extra aufgestellte Wildkameras entwendet wurden, diese waren dafür vorgesehen, die Übeltäter mit Foto- und Videomaterial überführen zu können.

An Suhlen und Kirrungen waren in den letzten drei Wochen große Mengen Mais durch den Jagdausübungsberechtigten festgestellt worden. Auch hier hatten die Täter Brotreste und Mais verstreut. Die dort installierte Kamera zeigten in der Vergangenheit aber nur eine Person in einer bunten Regenjacke, ein Gesicht war auf der Kamera nicht erkennbar. Um das Maß vollzumachen, wurde der Holm an einer Hochsitzleiter angesägt - wahrscheinlich um dem Jäger körperlichen Schaden zuzufügen.

Der Jagdpächter hat die untere Jagdbehörde, den zuständigen Förster und die Polizei informiert. Entsprechende Maßnahmen werden durchgeführt, um den Tätern auf die Spur zu kommen.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Dienstag, den 23. Mai 2017 um 08:14 Uhr