B 253: Altreifen die Böschung hinunter rollen lassen

Donnerstag, den 20. April 2017 um 12:13 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Zehn Altreifen (Symbol-/Archivbild) hat ein Unbekannter bei Bad Wildungen eine Böschung hinunter geworfen. Zehn Altreifen (Symbol-/Archivbild) hat ein Unbekannter bei Bad Wildungen eine Böschung hinunter geworfen. Foto: Archiv/Wasserschutzpolizei

BAD WILDUNGEN. Diese illegale Altreifenentsorgung am Wildunger Stadtrand hätte leicht auch zu einem schweren Verkehrsunfall führen können: Drei von zehn Pneus, die ein Unbekannter eine Böschung hinunter warf, rollten über die Bundesstraße 253 - zu einer Kollision mit einem Fahrzeug kam es glücklicherweise nicht.

Dabei war die Wahrscheinlichkeit, dass beispielsweise ein fahrendes Auto getroffen wird oder der Fahrer beim Ausweichmanöver die Kontrolle verliert, sehr hoch - der Umweltfrevel passierte nämlich am helllichten Tag. Laut Polizeibericht von Donnerstag ereignete sich die Aktion am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr. Der unbekannte Täter hatte die zehn Reifen aus einem Pkw-Anhänger heraus an der B 253 vom Wirtschaftsweg Am Galgenberg am Abzweig nach Wenzigerode die Böschung zur B 253 hinunter rollen lassen. Drei der Altreifen überquerten die Bundesstraße.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach dem bislang noch unbekannten Verursacher. Weitere Zeugen könnten die Ermittlungen der Wildunger Polizei unterstützen und Hinweise auf den Verursacher, sein Fahrzeug, den Anhänger, eine mögliche Aufschrift oder auf das Kennzeichen geben. Zu erreichen ist die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0. (pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 20. April 2017 um 13:05 Uhr