16-Jährige im Zug begrapscht: Verdächtiger festgenommen

Freitag, den 30. Dezember 2016 um 10:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Bundespolizei nahm einen 34-Jährigen aus Syrien fest, der im Zug von Kassel nach Bad Arolsen eine 16-Jährige massiv sexuell belästigt haben soll. Die Bundespolizei nahm einen 34-Jährigen aus Syrien fest, der im Zug von Kassel nach Bad Arolsen eine 16-Jährige massiv sexuell belästigt haben soll. Foto: pfa/Archiv

KASSEL/BAD AROLSEN. Der Mann, der Mitte Oktober eine 16-Jährige aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg während der Zugfahrt von Kassel nach Bad Arolsen massiv sexuell belästigt haben soll, ist am Donnerstag in Bad Arolsen festgenommen worden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 34 Jahre alten Syrer.

Nach dem Vorfall hatte die Polizei nach einem 30 bis 40 Jahre alten Mann gesucht, der "aus dem nordafrikanischen Raum stammen dürfte", wie es damals hieß. Nach zahlreichen Zeugenhinweisen und durch intensive Polizeiarbeit gelang es den Ermittler nun, den mutmaßlichen Täter zu identifizieren. Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel nahmen den Verdächtigen am Donnerstag in Bad Arolsen fest.

Die Tat hatte sich am 13. Oktober abends in einem Zug der Kurhessenbahn ereignet. Kurz nachdem die Bahn den Bahnhof Ehringen passiert hatte, soll sich der nun festgenommene 34-Jährige neben die Schülerin gesetzt und sie mehrfach unsittlich an den Beinen und der Brust berührt haben. Als im Bahnhof Külte-Wetterburg ein Zeuge das Abteil betrat, entfernte sich die 16-Jährige von ihrem Peiniger und setzte sich neben den Zeugen. Der Täter stieg in Bad Arolsen aus dem Zug und entkam damals unerkannt (wir berichteten). Die Bundespolizei veröffentlichte einen Zeugenaufruf - mit Erfolg.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 34-jährigen syrischen Staatsangehörigen, der zur Zeit in der Nähe von Bad Arolsen lebt. Der Mann ist in der Bundesrepublik Deutschland als Asylbewerber registriert. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. (ots/pfa)  

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 30. Dezember 2016 um 11:10 Uhr