B 236: Erst überholtes Auto gestreift, dann die Leitplanke

Donnerstag, den 24. November 2016 um 07:38 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Frankenberger Polizei wurde in der Nacht zu einem Verkehrsunfall auf die B 236 bei Berghofen gerufen. Die Frankenberger Polizei wurde in der Nacht zu einem Verkehrsunfall auf die B 236 bei Berghofen gerufen. Foto: pfa/Archiv

BATTENBERG. Ein junger Autofahrer hat beim Überholen auf der B 236 am frühen Donnerstagmorgen zunächst ein Auto gestreift und dann die Leitplanke. Verletzt wurde bei dem nächtlichen Unfall niemand, der Schaden summiert sich aber auf mehr als 10.000 Euro.

Ein 28 Jahre alter Passatfahrer aus Allendorf (Eder) und ein 23-jähriger Tiguanfahrer aus Wetter befuhren laut Polizei gegen 1.15 Uhr die Bundesstraße 236 aus Richtung Battenberg kommend in Fahrtrichtung Münchhausen. An einer gut einsehbaren Stelle noch vor Berghofen setzte der junge Mann mit seinem Tiguan zum Überholen des Passats an.

Dabei streifte der Autofahrer aus Wetter den Wagen des Allendorfers seitlich. Anschließend geriet das Fahrzeug des Überholenden nach links und streifte mit der Fahrerseite noch die Leitplanke. Dabei entstand am Tiguan ein Schaden von 6500 Euro, den Schaden am Passat schätzte die Polizei in der Nacht auf 4000 Euro. An der Leitplanke entstand kein Schaden. Die beiden Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Den Grund für den nächtlichen Unfall kennt die Polizei noch nicht. Alkohol- oder Drogenkonsum des Verursachers scheiden den Angaben zufolge als Ursache aus. So könnten mangelnde Fahrpraxis, ein Fahrfehler oder Unachtsamkeit zu dem Unfall geführt haben, hieß es. (pfa)  

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 24. November 2016 um 09:48 Uhr