Fahrfehler: Mit Geländemotorrad am Edersee gestürzt

Freitag, den 27. Mai 2016 um 10:46 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Besatzung eines Rettungswagens brachte den gestürzten Motorradfahrer vorsorglich ins Krankenhaus. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte den gestürzten Motorradfahrer vorsorglich ins Krankenhaus. Foto: pfa/Archiv

HEMFURTH-EDERSEE. Mit Prellungen beim Aufprall gegen einen Bordstein relativ glimpflich davongekommen ist ein Motorradfahrer bei einem Alleinunfall auf der Ederseerandstraße. Die Wildunger Polizei vermutet als Unfallursache einen Fahrfehler.

Weil der 20 Jahre alte Mann aus Volkmarsen nach dem Unfall über Schmerzen klagte und ihm laut Polizei schwummerig wurde, brachte die Besatzung eines Rettungswagens den Biker vorsorglich in ein Wildunger Krankenhaus.

Der 20-Jährige war den Angaben von Freitag zufolge am Vorabend gegen 18.15 Uhr auf der Ederseerandstraße (L 3086) von Hemfurth-Edersee kommend in Richtung Waldeck unterwegs, als er in einer scharfen Kurve stürzte und auf die Gegenspur schlidderte. Glücklicherweise kollidierte der junge Mann nicht mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der gestürzte Motorradfahrer rutschte "nur" gegen den Bordstein.

Am Motorrad entstand laut Polizei kein nennenswerter Schaden, die Maschine sei lediglich verkratzt, hieß es.

Zuletzt geändert am Freitag, den 27. Mai 2016 um 17:49 Uhr