Der erste Schnee, die ersten Unfälle

Montag, den 05. Dezember 2011 um 08:41 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der erste Schnee hat für Unfälle gesorgt. Der erste Schnee hat für Unfälle gesorgt. Foto: pfa/Archiv

WALDECK-FRANKENBERG. Der erste Schnee hat am Montagmorgen für mehrere Unfälle gesorgt. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. Eine junge Frau und ein Rentner zogen sich leichte Verletzungen zu.

Bei einem der Leichtverletzten handelt es sich um einen 79-Jährigen aus einem Hatzfelder Stadtteil, der gegen 7 Uhr zwischen Dainrode und Geismar von der schneeglatten Bundesstraße 253 abkam und auf einem Acker landete. Das Auto hatte sich überschlagen, war dann aber wieder auf den Rädern zum Stehen gekommen.

Im Graben endete die Fahrt einer jungen Frau, die gegen 7.15 Uhr von Sachsenhausen kommend in Richtung Freienhagen unterwegs war. Die Fahrerin, über deren Alter zunächst keine Angaben vorlagen, kam von der schneebedeckten und glatten B 251 ab. Auch diese Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Unverletzt stieg dagegen eine 20 Jahre alte Korbacherin aus ihrem Wagen, der gegen 7.30 Uhr zwischen Immighausen und Fürstenberg von der Kreisstraße 50 abkam. Der Dacia prallte gegen einen Telegrafenmast - Schaden: 3000 Euro.

Es seien noch weitere Unfälle passiert, sagte der Dienstgruppenleiter der Korbacher Polizei. Dabei seien beispielsweise Schilder umgefahren worden, verletzt wurde aber niemand.