Viehanhänger angefahren - 43.000 Euro Schaden

Mittwoch, den 06. Januar 2016 um 06:12 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
In gemünden ereignete sich gestern ein Unfall mit hohem Sachschaden In gemünden ereignete sich gestern ein Unfall mit hohem Sachschaden Symbolbild: pfa/Archiv

FRANKENBERG/GEMÜNDEN. Zu einem Unfall auf der Wohrarer Straße in Gemünden, kam es gestern gegen 16.45 Uhr, als ein 53-jähriger VW-Fahrer aus Richtung Frankenberg kommend, einen angehängten Viehtransporter angefahren hatte. Ein 57-jähriger Mercedesfahrer hatte in seinem Anhänger 31 Kälbern geladen und befand sich auf dem Weg von Rauschenberg nach Frankenberg. Nach Angaben der Polizei streifte der 53-jährige Frankenberger aus Unachtsamkeit mit seinem Volkswagen den Anhängeraufbau, des ihm entgegenkommenden Mercedes, so dass die Deichsel des Anhängers komplett vom Mercedes abgerissen wurde.

Sowohl der Viehanhänger, als auch der Volkswagen des 53-jährigen Frankenbergers blieben quer zu Fahrbahn stehen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen und am Anhänger wird auf 43.000 Euro geschätzt. Die 31 Kälber überstanden den Unfall unverletzt und wurden umgeladen.

Anzeige:

 

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 06. Januar 2016 um 08:09 Uhr