48-Jähriger fährt sturzbetrunken: Führerschein "gelocht"

Sonntag, den 27. Dezember 2015 um 07:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Von seinem bisherigen Leben als Autofahrer muss sich ein 48-Jähriger zumindest vorläufig verabschieden. Von seinem bisherigen Leben als Autofahrer muss sich ein 48-Jähriger zumindest vorläufig verabschieden. Foto: pfa/Archiv

DIEMELSEE. Sturzbetrunken ist ein 48 Jahre alter Mann in der Nacht zu Sonntag mit dem Auto durch die Großgemeinde gefahren. Ein Zeuge rief die Polizei, die Beamten lochten dem Golffahrer die "Karte" und leiteten ein Strafverfahren gegen den Promillepiloten ein.

Am späten Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages meldete sich ein Autofahrer telefonisch bei der Korbacher Polizei: Vor ihm fahre ein VW Golf in deutlichen Schlangenlinien, der Fahrer könne nur betrunken sein. Zu dieser Zeit befuhren der Zeuge und der mutmaßliche Alkoholsünder die Landesstraße 3078 von Heringhausen kommend in Richtung Adorf. Eine Streife der Korbacher Polizei machte sich auf den Weg.

Die Beamten entdeckten den Golf gegen Mitternacht an der Landesstraße 3076 (Aartalstraße) bei Flechtdorf - der Wagen stand am Straßenrand, der Fahrer hielt sich ganz in der Nähe auf. Der Mann war den Angaben zufolge stark alkoholisiert. Er musste die Beamten nach Korbach begleiten, wo ein Arzt die angeordnete Blutentnahme durchführte. Den Führerschein des 48-Jährigen aus der Großgemeinde Diemelsee stellten die Beamten sicher. Im Rahmen eines Strafverfahrens wird sich der Mann demnächst vor Gericht für die Trunkenheitsfahrt verantworten müssen.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 27. Dezember 2015 um 07:54 Uhr