Ohne Führerschein, aber mit Alkohol: Flucht nach Unfall

Freitag, den 11. Dezember 2015 um 09:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Wildunger Polizei griff den flüchtigen Unfallfahrer in der Itzelstraße auf. Die Wildunger Polizei griff den flüchtigen Unfallfahrer in der Itzelstraße auf. Foto: pfa/Archiv

BERGFREIHEIT. Eisglätte auf der Straße, vor allem aber Alkohol im Blut haben einen Unfall auf der Landesstraße 3296 ausgelöst. Der 24 Jahre alte Fahrer flüchtete leicht verletzt zu Fuß, eine Streife spürte den Mann später auf und ordnete eine Blutentnahme an.

Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen - der junge Mann aus Bad Berleburg (Kreis Siegen-Wittgenstein) besitzt überhaupt keine Fahrerlaubnis. Nun ermittelt die Polizei gegen den Golffahrer wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis, Fahrens unter Alkoholeinwirkung und Unfallflucht.

Nach Angaben der Wildunger Polizei von Freitag war es am frühen Donnerstagmorgen zu dem Alleinunfall gekommen. Der Fahrer eines Streufahrzeugs meldete den Verkehrsunfall auf der L 3296 gegen 4.30 Uhr - zu dieser Zeit lag ein VW Golf auf dem Dach auf einem Acker neben der Fahrbahn. Der Fahrer oder andere Personen hielten sich nicht an der Unfallstelle auf, im Auto war auch niemand eingeschlossen. Die Polizei ließ das Fahrzeug bergen und machte sich auf die Suche nach dem Fahrer.

Etwa eine Stunde später entdeckten die Polizisten in der Itzelstraße in Wildungen einen humpelnden Fußgänger. Bei dem 24 Jahre alten Mann handelte es sich tatsächlich um den Golffahrer, der unter Alkoholeinfluss stand. Es stellte sich heraus, dass der Bad Berleburger auf eisglatter Straße die Kontrolle über seinen Golf verloren hatte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden von 5000 Euro.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 11. Dezember 2015 um 09:47 Uhr