Zwei Unfälle bei Goldhausen in einer halben Stunde

Dienstag, den 01. Dezember 2015 um 06:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Erst kam am Montagabend bei Goldhausen ein Skoda von der L 3083 ab, kurze Zeit später landete ganz in der Nähe auch ein BMW im Graben. Erst kam am Montagabend bei Goldhausen ein Skoda von der L 3083 ab, kurze Zeit später landete ganz in der Nähe auch ein BMW im Graben. Foto: pfa

GOLDHAUSEN. Zu zwei Unfällen in knapp einer halben Stunde ist die Korbacher Polizei am Montagabend gerufen worden: Bei den beiden Alleinunfällen landeten ein Skoda und ein BMW im Graben neben der L 3083, einer der Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Der erste Unfall passierte gegen 21 Uhr, als ein 19 Jahre alter Korbacher aus Richtung Medebach kommend in Richtung Korbach unterwegs war und durch einen Fahrfehler die Kontrolle über seinen Skoda Fabia verlor. Auf leicht abschüssiger Strecke zwischen Goldhausen und Lengefeld geriet der Wagen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, drehte sich zweimal und kam von der Straße ab. Im Graben blieb der Skoda quer zur Fahrbahn stehen, der junge Fahrer stieg unverletzt aus. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden. Schaden: 2000 Euro.

Eine halbe Stunde später befuhr ein 24 Jahre Jahre alter Mann aus Oberhausen, der im Raum Korbach zu Besuch war, die Landesstraße in entgegengesetzter Richtung. Zwischen dem Abzweig nach Goldhausen und Eppe kam er, ebenfalls durch einen Fahrfehler, mit einem älteren BMW der 3er-Reihe zunächst nach rechts von der Fahrspur ab und prallte gegen die Leitplanke. Davon abgewiesen, schleuderte der BMW nach links, kam von der Asphaltpiste ab und erst im Graben zum Stehen. Den 24-Jährigen, der sich bei dem Unfall an einem Bein verletzt hatte, brachte die Besatzung eines Rettungswagens ins Korbacher Krankenhaus. Am Auto entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden von 5000 Euro.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 01. Dezember 2015 um 06:42 Uhr