Alkohol: Mit blauem Punto blauen Punto gerammt

Dienstag, den 22. November 2011 um 10:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

RHODEN. Da mussten selbst die eingesetzten Polizisten und die Unfallbeteiligten zweimal hingucken und überlegen, ob sie nicht vielleicht doppelt sehen: Mit seinem blauen Fiat Punto hat ein Autofahrer in Rhoden einen anderen blauen Fiat Punto gerammt. Blau war auch der Verursacher, ihm nahmen die Schutzleute den Führerschein ab.

Der 18-jährige Fahranfänger befuhr am Montagabend gegen 22.10 Uhr vom Warburger Weg kommend die Straße Holpergrund in Richtung Landauer Weg. Auf dem Holpergrund geriet der junge Mann aus Diemelstadt in einer Rechtskurve auf die Gegenspur. Dort stieß der blaue Fiat Punto in ein entgegenkommendes b(l)augleiches Auto desselben Modelljahres. Bei dem Zusammenstoß der beiden Kleinwagen erlitt die 25 Jahre alte Warburgerin am Steuer des zweiten Puntos leichte Verletzungen. Der angetrunkene Unfallverursacher zog sich Prellungen zu und gilt damit ebenfalls als leicht verletzt.

Die 25-Jährige bemerkte, dass der andere Fahrer nach Alkohol roch, und verständigte die Polizei. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den fast noch druckfrischen Führerschein des 18-Jährigen sicher. "Der Fahrer hat jetzt jede Menge Ärger am Hals", sagte der Dienstgruppenleiter der zuständigen Arolser Polizeistation am Dienstagmorgen gegenüber 112-magazin.de. Neben den juristischen Folgen muss der Diemelstädter auch den Schaden tragen: Der summiert sich an beiden Fahrzeugen auf 12.000 Euro.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 23. November 2011 um 06:26 Uhr