Einbrecher: Mal gescheitert, mal erfolgreich

Montag, den 14. November 2011 um 14:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die Angaben über Verdächtige machen können. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die Angaben über Verdächtige machen können. Foto: den/Archiv

BAD WILDUNGEN/EDERTAL. Zweimal haben Einbrecher in derselben Nacht in Wildungen und im Stadtteil Albertshausen ihr Unwesen getrieben. Einmal scheiterte der Täter an einem verriegelbaren Rollladen, im zweiten Fall machte er reiche Beute. In Edertal wurde ein Fahrrad aus dem Lagerraum eines Kleingartens gestohlen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben ein oder mehrere Unbekannte versucht, in die Kellerräume eines Einfamilienhauses im Hohlweg in Bad Wildungen einzudringen. Der Hausbesitzer musste Samstagmorgen feststellen, dass eine Jalousie durch Hebelversuche beschädigt war. Der oder die Täter waren in der Nacht an der von innen verriegelbaren Jalousie mit ihrem Einbruchversuch gescheitert. Der Sachschaden beträgt 600 Euro.

Schmuck und Bargeld geklaut
Auf Schmuck und Bargeld hatten es ebenfalls in der Nacht von Freitag auf Samstag ein oder mehrere nicht bekannte Einbrecher in Albertshausen abgesehen. Nachdem die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Straße Heckenäcker gewaltsam aufgebrochen worden war, fielen dem oder den Tätern bei der Durchsuchung des Hauses Schmuck und Bargeld in die Hände. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Lagerraum aufgebrochen
Aus einem Lagerraum auf einem Schrebergartengelände am Radweg von Bergheim nach Fritzlar ist in der Nacht von Freitag auf Samstag ein Herrenfahrrad gestohlen worden. Um in die verschlossene Gartenhütte zu gelangen, musste zuvor die Tür gewaltsam aufgebrochen werden. Bei dem Rad handelt es sich um ein älteres, silbernes 26 Zoll Fahrrad. Zur Schadenshöhe konnte Polizeisprecher Dirk Virnich keine Angaben machen.

Hinweise in allen Fällen erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen, deren Ermittler unter der Telefonnummer 05621/7090-0 zu erreichen sind.

Zuletzt geändert am Montag, den 14. November 2011 um 16:21 Uhr