Bus und Holz-Lkw krachen zusammen: 20.000 Euro Schaden

Samstag, den 09. Mai 2015 um 07:28 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Bus und ein Holzlaster (Symbolbid/Archiv) sind bei Alleringhausen seitlich zusammengestoßen. Ein Bus und ein Holzlaster (Symbolbid/Archiv) sind bei Alleringhausen seitlich zusammengestoßen. Foto: pfa/Archiv

ALLERINGHAUSEN. Ein Linienbus und ein Langholz-Lkw sind auf der Strecke zwischen Eppe und Alleringhausen im wahrsten Sinne aneinandergeraten: Dabei entstand ein Schaden von 20.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Nach Polizeiangaben von Samstag war der 46 Jahre alte Busfahrer aus Bad Wildungen am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr auf der Landesstraße 3437 aus Richtung Eppe kommend in Richtung Bömighausen unterwegs. Zwischen der Walmemühle und Alleringhausen kam dem Bus ein Langholzlaster entgegen. Auf der schmalen Straße war ganz offensichtlich nicht genug Platz für die beiden großen Fahrzeuge: Mit der letzten Runge am Heck krachte der Lkw gegen den A-Holm auf der Fahrerseite des Busses.

Dabei blieben der Busfahrer und die Fahrgäste glücklicherweise unverletzt. Auch der 53 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Winterberg kam mit dem Schrecken davon. Beide Fahrer beschuldigten sich laut Polizei gegenseitig, nicht weit genug rechts gefahren zu sein. Die Ermittlungen dazu dauern an. Der Schaden von geschätzten 20.000 Euro entfällt vor allem auf den Linienbus.


Immer wieder kommt es im Begegnungsverkehr größerer Fahrzeuge zu Unfällen, zuletzt im April bei Buchenberg:
Ausgewichen: Sattelzug hängt fest, Busfahrer haut ab (07.04.2015, mit Video u. Fotos)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Samstag, den 09. Mai 2015 um 07:43 Uhr