Schlägerei: Mit Eisenstange und Gullideckel?

Mittwoch, den 17. August 2011 um 14:16 Uhr Verfasst von  ots
Schlägerei: Mit Eisenstange und Gullideckel? Foto: Archiv

BAD AROLSEN. Bis zu zehn junge Männer aus Twistetal und Kassel haben sich am Sonntag eine "massive Schlägerei" geliefert. Am frühen Sonntagmorgen gegen 6.15 Uhr standen sich die Kontrahenten nach Polizeiangaben vor einer Diskothek in der Großen Allee gegenüber. Einige der Beteiligten trugen teils massive Gesichtsverletzungen davon. Vier von ihnen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Grund für die Schlägerei liegt noch im Dunkeln.

Zunächst gab es Angaben der Polizei zufolge eine Rangelei, in deren Folge ein Taxi leicht beschädigt wurde. Nachdem sich die Kontrahenten einige Meter entfernt hatten, soll plötzlich ein Gullideckel geflogen sein. Ob dieser einen der jungen Männer am Kopf traf, ermittelt derzeit die Polizei. Ebenfalls unklar ist, ob auch eine Eisenstange als Schlagwerkzeug zum Einsatz kam.

Die eingesetzten Beamten nahmen die Personalien von einigen der blutverschmierten Beteiligten auf. Sie müssen sich wegen der Beteiligung an einer Schlägerei und mehreren Körperverletzungsdelikten verantworten. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte bei der Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder jeder anderen Polizeidienststelle.