Wildungen: Zeche geprellt, Schmuck und Uhren gestohlen

Dienstag, den 03. Februar 2015 um 12:57 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei in der Badestadt sucht einen 1,90 Meter großen Betrüger, der in einer Pension in Reinhardshausen Uhren und Schmuck entwendete. Die Polizei in der Badestadt sucht einen 1,90 Meter großen Betrüger, der in einer Pension in Reinhardshausen Uhren und Schmuck entwendete. Foto: pfa/Archiv

BAD WILDUNGEN/REINHARDSHAUSEN. Ein sogenannter Einmietbetrüger hat in Wildungen und Reinhardshausen die Rechnung geprellt. In einem Fall drang der Unbekannte zudem in die Privaträume des Vermieters ein und entwendete Schmuck und Uhren mit einem Gesamtwert in vierstelliger Höhe.

Laut Polizeibericht von Dienstag mietete sich ein Mann am vergangenen Mittwoch in ein Hotel in der Brunnenallee in der Kernstadt ein. Am Freitag machte er sich aus dem Staub, ohne seine Rechnung in dreistelliger Höhe zu begleichen.

Noch am selben Tage mietete sich derselbe Mann in eine Pension in der Waldecker Straße in Reinhardshausen ein. Bevor er am Montag verschwand, öffnete er gewaltsam eine Tür zu den Privaträumen des Vermieters, durchsuchte alle Zimmer und stahl Schmuck und Uhren. Der Wert seiner Beute liegt in vierstelliger Höhe.

Der gesuchte Mann ist etwa 50 Jahre alt, schlank und mit 1,90 Meter auffallend groß. Er hat kurze, blonde, schüttere Haare. Er hat sich in den beiden Unterkünften mit unterschiedlichen Namen angemeldet. Die Polizei geht aber davon aus, dass es sich um eine und dieselbe Person handelt. Die Beamten warnen einheimische Hoteliers und Pensionswirte vor dem Mann und bitten mögliche Zeugen um Hinweise. Wer Angaben zum Aufenthaltsort oder zur Identität des Unbekannten machen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0.


Nach einem ähnlichen Fall letzten Herbst handelte ein Opfer entschlossen:
Resolute Hotel-Chefin setzt Betrüger fest: Mann in Haft (17.11.2014)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 03. Februar 2015 um 15:09 Uhr