Wildungen: 38-Jährige landet betrunken im Straßengraben

Freitag, den 16. Januar 2015 um 06:28 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ihren Führerschein ist eine 38 Jahre alte Frau nach einem Alkoholunfall am Donnerstagabend los. Ob die Fahrerin zuvor auch eine Unfallflucht begangen hat, müssen die Ermittlungen klären. Ihren Führerschein ist eine 38 Jahre alte Frau nach einem Alkoholunfall am Donnerstagabend los. Ob die Fahrerin zuvor auch eine Unfallflucht begangen hat, müssen die Ermittlungen klären. Foto: pfa/Archiv

BAD WILDUNGEN. Eine alkoholisierte Autofahrerin ist am späten Donnerstagabend von der Odershäuser Straße abgekommen und im Graben gelandet. Die Polizei geht davon aus, dass die 38-Jährige zuvor bereits in der Innenstadt zwei geparkte Autos angefahren und dann Unfallflucht begangen hat.

Ein Zeuge beobachtete gegen 23 Uhr, wie ein silberfarbener Kleinwagen auf einem Parkplatz in der Mittelstraße, Ecke Teichstraße, beim Ausparken zwei dort stehende Autos touchierte - an einem Ford und einem Audi entstand ein Gesamtschaden von etwa 1500 Euro. Das Verursacherfahrzeug verließ den Parkplatz jedoch unmittelbar. Der Zeuge informierte umgehend die Wildunger Polizei und gab auch Teile des Kennzeichens durch.

Genau diese Teilkombination lasen die Beamten wenig später an dem Auto ab, das in Höhe des Dr.-Marc-Turms von der Odershäuser Straße abgekommen und im Graben zum Stillstand gekommen war - es handelte sich um einen silberfarbenen Ford Fiesta. "Wir gehen nach derzeitigen Erkenntnissen davon aus, dass es sich bei dem verunfallten Fahrzeug auch um das flüchtige Fahrzeug vom Parkplatzunfall in der Mittelstraße handelt", sagte am Freitagmorgen ein Beamter der Wildunger Polizeistation gegenüber 112-magazin.de. Die Unfallflucht streite die Frau jedoch bislang ab.

Weitere Zeugen gesucht
Am Fiesta der 38-Jährigen entstand ein Schaden von geschätzten 2500 Euro. Weil die Wildungerin unter Alkoholeinfluss stand, musste sie eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ihren Führerschein abgeben. Die Ermittlungen zur Unfallflucht dauern an. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei zwei weitere Zeugen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls in der Mittelstraße aufgehalten haben: Ein älterer Mann, der in der Nähe der Parkplatzzufahrt stand, und ein anderer Mann, der mit einem Hund in der Mittelstraße spazieren ging. Beide Männer werden gebeten, unter der Rufnummer 70900 mit der Polizei in Kontakt zu treten.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 16. Januar 2015 um 09:37 Uhr