Transit streift Fahrzeugkolonne: 25.000 Euro Schaden

Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 18:22 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine ganze Fahrzeugkolonne war an einem Unfall auf der B 252 bei Schmillinghausen beteiligt. Eine ganze Fahrzeugkolonne war an einem Unfall auf der B 252 bei Schmillinghausen beteiligt. Foto: pfa/Archiv

SCHMILLINGHAUSEN. Bei einem Verkehrsunfall mit einer ganzen Fahrzeugkolonne ist auf der B 252 ein Schaden von rund 25.000 Euro entstanden. Sechs Autos waren direkt in den Unfall verwickelt. Eine Frau erlitt leichte Verletzungen.

Wie die Arolser Polizei am Dienstag mitteilte, war es am frühen Montagnachmittag gegen 14 Uhr zu dem Unfall bei Schmillinghausen gekommen. Aus Richtung Bad Arolsen kommend waren insgesamt sechs Fahrzeuge in Richtung Diemelstadt unterwegs. Die 40 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes-Gespanns mit Anhänger wollte in Höhe des Forsthauses nach links abbiegen. Die Benzfahrerin bremste ab, weil sich Gegenverkehr näherte.

Während vier nachfolgende Fahrzeuge ebenfalls abbremsten, erfasste ein 28 Jahre alter Transporterfahrer aus Willebadessen die Situation zu spät - um einen Auffahrunfall zu vermeiden, zog der 28-Jährige nach links auf die Gegenspur. Der Transit streifte die stehenden Autos seitlich. Zu einem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen einer Diemelstädterin kam es glücklicherweise nicht.

Die 40-Jährige, die abbiegen wollte, zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Ihr im Wagen mitfahrendes zehn Jahre altes Kind blieb unverletzt. Alle übrigen Beteiligten im Alter zwischen 28 und 57 Jahren blieben unverletzt. Der Schaden an den sechs unmittelbar beteiligten Fahrzeugen summiert sich auf rund 25.000 Euro.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 09. Dezember 2014 um 18:38 Uhr