Gefährlich überholt, Auto gestreift: Kombi oder SUV flüchtet

Sonntag, den 02. November 2014 um 14:25 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem gefährlichen Überholmanöver und einem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr flüchtete ein unbekannter Autofahrer. Nach einem gefährlichen Überholmanöver und einem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr flüchtete ein unbekannter Autofahrer. Foto: pfa/Archiv

LENGEFELD. Ein gefährliches Überholmanöver oberhalb der Gaststätte Alte Wiese bei Lengefeld hätte am Samstag beinahe zu einem Frontalzusammenstoß geführt. Wie die Korbacher Polizei am Sonntag berichtete, streifte der Verursacher ein entgegenkommendes Auto und raste danach davon.

Mehrere Fahrzeuge waren den Angaben zufolge am Samstag gegen 14 Uhr auf der Landesstraße 3083 aus Richtung Eppe kommend in Richtung Korbach unterwegs. Auf dem abschüssigen Streckenabschnitt kurz vor der Gaststätte überholte ein bislang unbekannter Autofahrer die vor ihm fahrenden Autos, obwohl sich Gegenverkehr näherte.

Der Überholende scherte zwar gerade noch rechtzeitig wieder ein, streifte dabei aber einen aus Richtung Korbach entgegenkommenden grünen Nissan Micra. Trotz des entstandenen Schadens fuhr der unbekannte Verursacher in Richtung Kreisstadt davon - laut Polizei mit "erheblicher Geschwindigkeit". Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Beamten der Korbacher Wache sind nun auf der Suche nach dem Unbekannten, gegen den wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt wird. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen blauen Kombi oder SUV handeln, das Fahrzeug müsste an der linken Seite beschädigt sein. Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug oder dem Unfall selbst machen können, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 zu melden.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 02. November 2014 um 14:54 Uhr