Frontalzusammenstoß: Säugling bleibt unverletzt

Samstag, den 30. August 2014 um 10:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BAD WILDUNGEN. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bahnhofstraße sind am Freitagabend zwei Erwachsene leicht verletzt worden. Ein Säugling in einem der Fahrzeuge überstand die Kollision glücklicherweise völlig unbeschadet.

Mit seinem Kleinwagen vom Typ VW Lupo befuhr ein 55 Jahre alter Mann aus Bad Wildungen am Freitagabend gegen 18.30 Uhr die Bahnhofstraße aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Berliner Straße. Auf regennasser Straße verlor der 55-Jährige plötzlich die Kontrolle über seinen Lupo und geriet auf die Gegenspur - dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem Mercedes.

Der 55 Jahre alte VW-Fahrer zog sich dabei ebenso leichte Verletzungen zu wie die 36-jährige Benzfahrerin. Ein Baby im Daimler blieb unverletzt. "Der Säugling war ordnungsgemäß in einem Babysafe gesichert", sagte die Dienstgruppenleiterin der Wildunger Polizeistation. Die Erwachsenen seien nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen worden.

Den Schaden an den beiden beteiligten Autos gab die Polizei am Samstag mit rund 8000 Euro an.


Während des starken Regens am Freitagabend gab es am Freitagabend im Dienstbezirk der Wildunger Polizei zwei weitere Unfälle:
Frontal gegen Baum: Auto zerstört: Fahrerin unverletzt (30.08.2014)
Unfall auf Weg zu Geburtstagsfeier: Fünf Verletzte (30.08.2014)

Zuletzt geändert am Samstag, den 30. August 2014 um 12:04 Uhr