Am helllichten Tag Alkohol im Blut: Zusammenstoß

Freitag, den 30. Mai 2014 um 08:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

BAD WILDUNGEN. Am helllichten Tag hat ein betrunkener Autofahrer einen Zusammenstoß verursacht. Der 51-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Die Fahrerin des anderen Wagens zog sich leichte Verletzungen zu.

Wie die Wildunger Polizei am Freitag berichtete, war es am Mittwochvormittag zu dem Unfall gekommen: Ein 51 Jahre alter Mazdafahrer befuhr gegen 10.30 Uhr die Bahnhofstraße vom Bahnhof kommend und wollte an der Kreuzung Bahnhofstraße/Berliner Straße nach links in Richtung Fetter Hagen einbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden und vorfahrtberechtigten Peugeot, den eine 58-Jährige steuerte. Es kam zum Zusammenstoß.

Dabei entstand ein Schaden von insgesamt 7000 Euro. Polizisten bemerkten bei der Unfallaufnahme, dass der 51-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Der Mann gab an, außerdem auch unter dem Einfluss von Medikamenten zu stehen. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an, stellte den Führerschein des Mannes sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Die 58-Jährige suchte einen Arzt auf, weil sich bei der Kollision leichte Verletzungen davongetragen hatte.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. August 2014 um 11:41 Uhr