Twiste: Rund 100 Meter über Gleise, dann überschlagen

Samstag, den 25. Januar 2014 um 07:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

TWISTE. Unfälle an den Bahnübergängen in und um Twiste gab es schon viele, doch dieser war einer der außergewöhnlichen Art: Drei junge Männer sind am frühen Samstagmorgen am Ortseingang von Twiste von der Bundesstraße 252 abgekommen, sind gut 100 Meter über die Gleise gefahren und haben sich dann überschlagen. Einer der Insassen wurde verletzt.

Die genauen Umstände des Unfalls waren am Morgen zunächst unklar, ebenso stand an der Unfallstelle noch nicht fest, welcher der drei in Korbach wohnenden Männer am Steuer saß. Die Polizei schloss nicht aus, dass Alkohol im Spiel war. Einer der aus Portugal stammenden Insassen erlitt bei dem Unfall Verletzungen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Fest steht bislang, dass der auf einen 27 Jahre alten Mann zugelassene VW Golf V am Samstag gegen 5.30 Uhr aus Richtung Bad Arolsen kommend in Fahrtrichtung Korbach unterwegs war. In einer Rechtskurve am Ortseingang folgte das Auto nicht mehr dem Straßenverlauf, sondern fuhr geradeaus - kam von der Straße ab, fuhr links am Andreaskreuz vorbei, überfuhr einen kurzen Grünstreifen, fuhr dann den geschotterten Unterbau des Gleiskörpers hinauf, geriet auf die Gleise und fuhr noch etwa 100 Meter weiter. In Höhe eines Imbissparkplatzes verlor der Fahrer endgültig die Kontrolle, der Golf überschlug sich und blieb auf dem Dach auf den Schienen liegen.

Die für Bahnanlagen zuständige Bundespolizeiinspektion aus Kassel übernahm die Ermittlungen. Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Korbach und Bad Arolsen musste vorübergehend eingestellt werden. Der Fahrzeugverkehr auf der Bundesstraße war durch den Unfall nicht beeinträchtigt. Am Golf entstand Totalschaden von mehreren tausend Euro.

Einer der ersten Anwohner, die an die Unfallstelle eilten, um Hilfe anzubieten, war der Twistetaler Bürgermeister Stefan Dittmann. Er wohnt am Bahnübergang und war durch Lärm auf den Unfall aufmerksam geworden.


Der letzte größere Unfall auf einem Twister Bahnübergang passierte Ende 2012:
Zug streift Lkw: Knapp an Katastrophe vorbei (7.12.12, mit Video/Fotos)

Im September 2013 dann rammte eine Regionalbahn ein Auto in Viermünden:
Zug zermalmt Kleinwagen: 87-jährige Fahrerin unverletzt (15.9.13, mit Video/Fotos)

Zuletzt geändert am Samstag, den 25. Januar 2014 um 13:17 Uhr