Drogen in Blut und Auto: 36-Jähriger gibt Führerschein ab

Montag, den 09. Dezember 2013 um 06:30 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Auf seinen Führerschein muss ein 36 Jahre alter Mann aus dem Raum Gießen wohl eine Weile verzichten. Auf seinen Führerschein muss ein 36 Jahre alter Mann aus dem Raum Gießen wohl eine Weile verzichten. Foto: pfa/Archiv

EDERBRINGHAUSEN. Weil sein Fahrstil einem anderen Autofahrer auffiel, hat die Polizei am späten Sonntagabend einen 36-jährigen Skodafahrer kontrolliert. Er hatte Drogen im Blut und in seinem Wagen. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten Führerschein und Betäubungsmittel sicher.

Der Mann aus dem Raum Gießen war von Korbach kommend auf der Bundesstraße 252 in Richtung Frankenberg unterwegs, als seine Fahrweise gegen 23.10 Uhr einem anderen Verkehrsteilnehmer spanisch vorkam. Der Mann rief die Polizei in Korbach an. Diese verständigte wegen der Fahrtrichtung die Kollegen in Frankenberg, die sich mit einer Streife auf den Weg in Richtung Herzhausen machten.

Auf einem Parkplatz bei Ederbringhausen entdeckten die Polizisten den beschriebenen Wagen. Die Ermittler überprüften den Fahrer, dessen körperliche Reaktionen auf den Konsum von Drogen schließen ließen. Im Wagen des 36-Jährigen fanden die Polizisten weitere Drogen, die sie sicherstellten. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft ließen die Beamten eine Blutentnahme durchführen und zogen den Führerschein ein.