Junge Leute attackieren Retter

Sonntag, den 05. April 2009 um 09:04 Uhr Verfasst von  Carina Zahradnik

BAD AROLSEN. Nach einem medizinischen Notfall haben junge Leute am frühen Sonntagmorgen die eintreffenden Retter attackiert. Ein in Bad Arolsen wohnender 20-Jähriger befand sich laut Polizei am Sonntag gegen 4.45 Uhr mit Freunden auf dem Parkplatz am Herkules-Markt, als der junge Mann nach einem medizinischen Notfall ärztliche Hilfe benötigte. Die Freunde des 20-Jährigen informierten die Rettungsleitstelle, die einen Rettungswagen und den Notarzt alarmierte. Als die Retter wenig später auf dem Parkplatz eintrafen, attackierten die jungen Leute die Rettungsassistenten und den Arzt verbal und auch körperlich.

"Nach ihrer Meinung dauerte es zu lange, bis die Hilfe eingetroffen war", sagte ein Beamter der Arolser Polizeistation am Sonntag. Seine Kollegen eilten auf Anforderung der Angegriffenen zu dem Parkplatz. Als die Streife dort eintraf, sprangen zwei junge Leute in einen dunklen Wagen und rasten davon. Eine weitere Streife verfolgte das Auto und stoppte es schließlich. Der 20 Jahre alte Fahrer aus Arolsen, der an dem Angriff auf die Retter beteiligt und offenbar deswegen vor der Polizei davon gebraust war, stand unter Alkoholeinfluss. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und zogen den Führerschein des Mannes ein. Gegen die Angreifer leitetet die Polizei Strafverfahren ein.

Der 20-jährige Patient wurde den Angaben zufolge ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Über seinen Zustand war am Morgen nichts bekannt.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 07. Dezember 2011 um 18:19 Uhr