Falsche Polizisten wollen jungen Fahrer abkassieren

Donnerstag, den 22. August 2013 um 13:44 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Zwei falsche Polizisten haben am Donnerstag einen jungen Autofahrer bei Holzhausen angehalten. Die Männer wollten ein Bußgeld für einen angeblichen Tempoverstoß kassieren. Zwei falsche Polizisten haben am Donnerstag einen jungen Autofahrer bei Holzhausen angehalten. Die Männer wollten ein Bußgeld für einen angeblichen Tempoverstoß kassieren. Foto: pfa/Archiv

HOLZHAUSEN. Falsche Polizisten haben am Donnerstagmorgen einen jungen Autofahrer angehalten. Die angeblichen Zivilfahnder wollten ein Bußgeld von dem Berleburger abkassieren.

Der junge Mann aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein war gegen 8 Uhr mit seinem Wagen auf der L 553 in Richtung Hatzfeld unterwegs. Kurz hinter Holzhausen wurde er von zwei Männern per Handzeichen gestoppt.

Die beiden Unbekannten gaben sich als Polizeibeamte in Zivil aus. Als Grund für die angebliche Verkehrskontrolle warfen sie dem jungen Mann eine Geschwindigkeitsübertretung vor. Dafür sei nun ein Bußgeld fällig, was der vermeintliche Raser gleich vor Ort zu zahlen habe.

Kontrollierter verlangt Dienstausweise
Misstrauisch und sich keiner Schuld bewusst, verlangte der Bad Berleburger richtigerweise die Dienstausweise der angeblichen Polizisten in Zivil zu sehen. Die Ausweise konnten sie natürlich nicht vorzeigen, vielmehr sagten sie, dass sie die Ausweise nicht dabei hätten.

Nachdem der Angehaltene letztlich auch noch androhte, die Polizei zu verständigen, sprangen die zwei Betrüger in einen silbernen VW Golf III Variant mit KB-Kennzeichen. Mit diesem Kombi flüchteten die beiden Unbekannten in den Wald und verschwanden.

Nun ermittelt die echte Polizei und sucht die Täter. Beide Männer sind etwa 25 bis 30 Jahre alt. Einer ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von normaler Gestalt. Er sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent und war mit blauer Jeans und schwarzer Lederjacke bekleidet. Sein Komplize ist etwa zehn Zentimeter größer, er ist von kräftiger, muskulöser Gestalt. Er sprach ebenfalls Deutsch mit osteuropäischem Akzent und war mit einer grün-beigen Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Zudem trug er eine schwarze Adidas Base-Cap, die nach vorne ins Gesicht gezogen war. Dieser Täter trägt einen dunklen Oberlippenbart.

Möglicherweise sind noch andere Autofahrer von diesem Täterduo angehalten und eventuell auch abkassiert worden. Hinweise und Beobachtungen, insbesondere auch zu dem Golf Kombi, erbittet die Polizeistation Frankenberg, Tel. 06451/7203-0.


Wie sieht ein Dienstausweis der Polizei eigentlich aus? Infos gibt es hier:
Der neue Dienstausweis der hessischen Polizei (mit Video)

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 22. August 2013 um 20:28 Uhr