Artikel nach Markierung anzeigen: Landkreis

Ruhig, ruhiger, Waldeck-Frankenberg

Samstag, den 24. September 2011 um 06:39 Uhr
WALDECK-FRANKENBERG. Eine Nacht ohne besondere Vorkommnisse registrierte die Polizei Waldeck-Frankenberg von Freitag auf Samstag. In allen vier Polizeistationen Bad Arolsen, Korbach, Bad Wildungen und Frankenberg mussten die Beamten nur wenig ausrücken. Eine Ruhestörung hier, eine…
Veröffentlicht in Polizei
LANDKREIS. Ein kurzes Unwetter am Sonntagnachmittag genügte, um große Teile des Landkreises im wahrsten Sinne des Wortes zu fluten. War in der vergangenen Woche das Hinterland vom Starkregen und den Überflutungen betroffen, so blieb dieser…
Veröffentlicht in MR Feuerwehr
Fotogalerie verfgbar

Vier Zentimeter, die glücklich machen

Samstag, den 18. Juni 2011 um 11:51 Uhr

WALDECK-FRANKENBERG. Kleiner und schmaler sind die neuen Kennzeichen für Motorradfahrer, die seit April verfügbar sind. Zu Beginn der neuen Motorradsaison hat der Bundesrat neue Kennzeichen für die beliebten Zweiräder erlaubt. Kleinere Schrift und eine andere Anordnung der Siegel lassen ihre Breite auf 18 Zentimeter schrumpfen. Anfang April 2011 trat die neue Zulassungsverordnung in Kraft.

Bisher hält sich der Andrang der Zweiradfans bei den fünf Zulassungsstellen im Landkreis aber in Grenzen. "Wir haben im Moment nur wenig mehr Aufwand", erklärt der Korbacher Sachbearbeiter Uwe Blaschke. Von den 10.352 Krafträdern im Landkreis, wie die einspurigen Vehikel offiziell heißen, sind nur wenige "umgerüstet" worden. Die Kosten für das Umtauschen der Nummernschilder betragen 4,10 Euro Verwaltungsaufwand - plus die Ausgaben für die neuen Schilder.

Wer nun hofft, beim Ummelden eines weit verbreiteten Motorrades einige Zahlen oder Buchstaben einsparen zu können, wird enttäuscht. Nach wie vor bestehen die Kennzeichen aus vier Ziffern. Die Größe der Nummernschilder und die Anordnung der Zeichen hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder geändert.

Die als "Kuchenbleche" verschrieenen Kennzeichen mit 25 Zentimetern Breite konkurrierten im Landkreis schon lange mit den drei Zentimeter schmaleren Varianten. Bis die neue Verordnung in Kraft treten konnte, waren einige Hürden zu nehmen. So führte das zuständige Bundesamt Tests durch, ob die kleineren Ziffern und Buchstaben auch bei 200 km/h lesbar sind. Das waren sie, ganz zur Freude der Motorradfahrer.

Veröffentlicht in Archiv - Sammlung
«StartZurück123WeiterEnde»
Seite 3 von 3