Frohnhausen: Fahrender Ford Focus fängt Feuer

Sonntag, den 07. Juli 2013 um 06:36 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

EIFA/FROHNHAUSEN. Flammen aus den Lüftungsschächten sind einem 47 Jahre alten Mann und seinem 17-jährigen Sohn während der Fahrt auf der B 253 entgegen geschlagen. Die Beiden stoppten, brachten sich in Sicherheit und mussten zusehen, wie der Ford Focus Augenblicke später in hellen Flammen stand.

Wie die Frankenberger Polizei am Sonntag berichtete, waren der 47-Jährige aus einem Frankenberger Stadtteil und sein Junge am späten Samstagvormittag gegen 11.50 Uhr auf der Bundesstraße von Battenberg kommend in Richtung Eifa unterwegs, als die beiden Männer kurz hinter dem Abzweig nach Frohnhausen zunächst Brandgeruch wahrnahmen und anhielten. Beim Nachschauen nach der Ursache habe man laut Polizei aber nichts gefunden, sei wieder eingestiegen und weitergefahren. Augenblicke später waren Flammen in den Lüftungsschächten sichtbar.

Vater und Sohn stoppten umgehend und stiegen aus dem 14 Jahre alten Focus aus. Das Feuer breitete sich rasch aus, wenig später stand das Auto in Vollbrand: Motor- und Innenraum brannten vollständig aus. Die Männer verständigten die Feuerwehr. "Mit wenig Wasser und Schaummittel war der Brand schnell im Griff", heißt es auf der Homepage der Feuerwehr Battenberg. Im Einsatz war ein Trupp unter Atemschutz mit der Schnellangriffseinrichtung. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, Vater und Sohn blieben glücklicherweise unverletzt. Als Brandursache kommt ein technischer Defekt in Frage.


Weitere Fotos sind auf der Homepage der Feuerwehr Battennberg zu finden:
Pkw-Brand auf B 253 (06.07.2013, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 07. Juli 2013 um 15:25 Uhr