Zuschuss: Neue Arolser Drehleiter nimmt Gestalt an

Freitag, den 21. Juni 2013 um 17:05 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bürgermeister Jürgen van der Horst (M.) übergibt den Bescheid symbolisch an Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer. Links neben dem Bürgermeister Meyers Stellvertreter Michael Seebold, rechts Wehrführer Gordon Kalhöfer. Links im Bild Vertreter der Feuerwehr Braunsen, die ein neues TSF-W erhielt. Bürgermeister Jürgen van der Horst (M.) übergibt den Bescheid symbolisch an Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer. Links neben dem Bürgermeister Meyers Stellvertreter Michael Seebold, rechts Wehrführer Gordon Kalhöfer. Links im Bild Vertreter der Feuerwehr Braunsen, die ein neues TSF-W erhielt. Foto: Feuerwehr Bad Arolsen

BAD AROLSEN/KASSEL. Die Ersatzbeschaffung einer neuen Drehleiter für die Bad Arolser Stützpunktwehr nimmt konkrete Formen an: Der hessische Innenminister Boris Rhein hat beim Hessentag einen Zuwendungsbescheid über 255.000 Euro an den Arolser Bürgermeister Jürgen van der Horst übergeben.

Auf dem "Platz der Hilfsorganisationen" nahm der Rathauschef den Bescheid am Donnerstag vom Minister entgegen. Jürgen van der Horst gab den Bescheid dann symbolisch an Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer und den Bad Arolser Wehrführer Gordon Kalhöfer weiter. Die Feuerwehr Bad Arolsen beabsichtigt, mit den Feuerwehren aus Wolfhagen und Hofgeismar, die ebenfalls einen gleichlautenden Bescheid erhielten, im Paket drei Drehleitern gemeinsam auszuschreiben - und auf diese Weise Geld einzusparen.

"Feuerwehren reden nicht, sondern handeln"
Der Innenminister zeigte sich erfreut über diese Kooperation auf städtischer Ebene. Bürgermeister Reinhard Schaake aus Wolfhagen teilte mit, dass die Bürgermeister aus Hessen am Vormittag im Rahmen der Kommunalkonferenz über eine Vertiefung der interkommunalen Zusammenarbeit gesprochen hätten und die Feuerwehren dort schon weiter seien, wie diese Beschaffungsgemeinschaft verdeutlicht: "Die Feuerwehren reden nicht, sondern handeln".

Bereits im Vorfeld hatten die Feuerwehren die Ausschreibungstexte vorbereitet. Mit der Übergabe des Bescheides kann nun die öffentliche Ausschreibung erfolgen. Ziel ist es, die drei neuen Drehleitern im nächsten Jahr in Dienst zu stellen. Wehrführer Kalhöfer rechnet damit, dass "wir die neue Drehleiter im August 2014 in Dienst stellen", sagte er auf Anfrage von 112-magazin.de. Es werde sich um eine Ersatzbeschaffung der 1988 gebauten DLK 23/12 handeln. Kalhöfer rechnet mit Kosten von rund 600.000 Euro für eine Drehleiter - nach Abzug der Zuwendung muss die Stadt Bad Arolsen somit rund 345.000 Euro für die neue Leiter zahlen.

Braunsen nimmt neues TSF-W mit nach Hause
Keine Zuwendungsbescheide für Fahrzeuge, sondern tatsächliche Löschfahrzeuge wurden auf dem Hessentag offiziell an die Feuerwehren übergeben. Die Feuerwehr in Arolsen-Braunsen erhielt auf diese Weise ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W). Innenminister Rhein übergab symbolisch den Fahrzeugschlüssel an den Wehrführer der Feuerwehr Braunsen, Christian Scholz. Die am Donnerstag überreichten Fahrzeuge wurden im Rahmen einer Landesbeschaffungsaktion durch das Land Hessen gefördert. Quelle: Feuerwehr Bad Arolsen


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Freitag, den 21. Juni 2013 um 17:18 Uhr