Feuer an Räucherofen: Drei Wehren rücken aus

Freitag, den 26. April 2013 um 16:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
An einem Räucherofen in dieser Metzgerei in Eppe war am Mittag ein Feuer entstanden. An einem Räucherofen in dieser Metzgerei in Eppe war am Mittag ein Feuer entstanden. Foto: pfa

EPPE. Ein Brand ist aus bislang ungeklärter Ursache an den Rohren eines Räucherofens in einer Fleischerei in Eppe entstanden. Die Wehren aus Eppe, Goldhausen und der Kernstadt rückten gegen 13.15 Uhr aus.

Das Feuer war der Leitstelle im Korbacher Kreishaus als Kaminbrand gemeldet worden. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte es zwar nicht mehr, das an der Ortsdurchfahrt gelegene Gebäude war jedoch zeitweise stark verraucht. Feuerwehr und Schornsteinfeger begutachteten die Räucherkammer, brauchten aber nicht tätig zu werden. Wodurch das Feuer im Bereich der Zuleitungen entstanden war, wusste Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt nicht.

Wie der Einsatzleiter weiter berichtete, soll eine Fachfirma die Räucheranlage nun überprüfen. Laut Schmidt war es im vergangenen Jahr schon einmal zu einem Brand an der Anlage gekommen, die daraufhin aufwändig instand gesetzt werden musste. Ob und welcher Schaden im aktuellen Fall entstanden war, wusste Korbachs oberster Brandschützer am Freitag nicht.

Die Feuerwehren aus Eppe, Goldhausen und Korbach, die vorsorglich auch mit der Drehleiter ausgerückt waren, kehrten nach etwa 45 Minuten zu ihren Gerätehäusern und zum Stützpunkt zurück.