Heiße Asche im Karton: Feuerwehr rückt aus

Freitag, den 07. September 2012 um 21:01 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einem Schwelbrand in Ammenhausen rückte die Feuerwehr in den Stickenweg aus. Nach einem Schwelbrand in Ammenhausen rückte die Feuerwehr in den Stickenweg aus. Foto: pfa/Archiv

AMMENHAUSEN. Heiße Asche in einem Karton hat am Freitag zu einem Schwelbrand im Heizungsraum eines Wohnhauses im Stickenweg geführt. Die Feuerwehr rückte aus.

Der 36 Jahre alte Bewohner eines Einfamilienhauses in Ammenhausen bemerkte den Brand gegen 16.30 Uhr. Weil er laut Polizei zunächst auch eine Verpuffung an der Heizung nicht ausschließen konnte, verständigte der Mann die Feuerwehr. Die Brandschützer rückten wenig später in den Stickenweg aus.

Den Angaben zufolge war ein Schwelbrand in einem Pappkarton entstanden, nachdem vermutlich heiße Asche in den Behälter eingefüllt worden war. Die näheren Umstände waren zunächst nicht bekannt. Außer dem Karton verbrannten auch Bücher und andere in dem Heizungsraum abgestellte Gegenstände. Gebäudeschaden entstand nach Auskunft des Dienstgruppenleiters nicht, der Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Verletzt wurde niemand.