Gemeldeter Wohnhausbrand in Korbach: 5000 Euro Sachschaden

Montag, den 27. Juli 2020 um 13:29 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Korbacher Feuerwehr wurde am Montag in den Nordwall alarmiert. Die Korbacher Feuerwehr wurde am Montag in den Nordwall alarmiert. Foto: Feuerwehr Korbach

KORBACH. Die Korbacher Feuerwehr wurde am Montagmorgen um 7.48 Uhr in den Nordwall alarmiert - starke Rauchentwicklung aus einem Innenhof deutete auf einen Wohnhausbrand hin.

Glücklicherweise bestätigte sich der Verdacht vor Ort nicht. Zwar brannten auf einem Balkon dort abgestellte Gegenstände, darunter eine Matratze, diese konnten aber von den Bewohnern mit einem Feuerlöscher größtenteils selbst gelöscht werden.

Die Kameradinnen und Kameraden brauchten nur noch Nachlöscharbeiten durchführen und den betroffenen Bereich auf Glutnester kontrollieren. Außerdem führten sie Lüftungsarbeiten in der angrenzenden Wohnung durch.

Nach 30 Minuten konnten die 18 Einsatzkräfte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Carsten Vahland wieder abrücken. Die Korbacher Beamten schätzen den Sachschaden auf etwa 5000 Euro, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 27. Juli 2020 um 16:54 Uhr