Einbruch in Wetterburg - Täter lassen Werkzeug und Auto zurück

Dienstag, den 07. Juli 2020 um 18:00 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Dieses Auto ließen die Täter in der Nähe des Tatortes zurück. Dieses Auto ließen die Täter in der Nähe des Tatortes zurück. Foto: Polizei Waldeck-Frankenberg

WETTERBURG. In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Getränkelager im Bad Arolser Ortsteil Wetterburg ein. Damit haben die "Supergauner" einen neuen Negativrekord in Waldeck-Frankenberg aufgestellt: Sachschaden angerichtet, ihr Handwerkszeug verloren und einen Pkw zurückgelassen. Die Polizei vermutet, dass die Einbrecher bei ihrem Vorhaben gestört wurden.  

Gewaltsam verschafften sich die Täter Zugang zum Keller der Wetterburg in der Burgstraße und entwendeten mehrere Getränkekisten. Bei ihrem weiteren Vorhaben wurde sie offensichtlich gestört und flüchteten vom Tatort. Der Einbruch wurde gegen 4 Uhr bei der Polizeistation Bad Arolsen gemeldet. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief allerdings ohne Erfolg. In der Nähe des Tatortes stellten die Beamten aber ein Auto mit brisantem Inhalt fest: Das komplette Einbruchswerkzeug lag im Innenraum der A-Klasse.  Neben dem Auto standen mehrere Getränkekisten, die die Täter bereits zum Abtransport bereitgestellt hatten und  erneut den Besitzer wechselten.

Die Polizei geht davon aus, dass die Bande mit dem nun sichergestellten Auto zum Tatort kamen und mit diesem das weitere Diebesgut abtransportieren wollten. Die Ermittlungen zu dem Einbruch in das Getränkelager und zur Herkunft des Autos werden bei der Polizeistation Bad Arolsen geführt. Bei dem sichergestellten Auto handelt es sich um einen schwarzen Mercedes der A-Klasse, Typ 170 CDI, älteres Baujahr, ohne amtliche Kennzeichen (siehe Foto). An dem Auto konnten Spuren von Reparaturarbeiten festgestellt werden.

Die Polizeistation Bad Arolsen ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise zu dem Einbruch und zu dem Nutzer des beschriebenen Mercedes der A-Klasse werden unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegengenommen.  (ots/r)


In der vergangenen Woche war eine Bande in Bad Wildungen aktiv - bei einer Polizeikontrolle wurde Diebesgut aus dem Kurhaus und die dazugehörigen Täter geschnappt.

Link: Kurhaus ausgeräumt: Fünf Personen im Auto, einer liegt im Kofferraum (1.7.2020)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Dienstag, den 07. Juli 2020 um 18:44 Uhr