Rosenthaler Feuerwehr unterstützt Männergesangverein

Donnerstag, den 28. Mai 2020 um 15:35 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Gemeinsam mit Kassierer Manuel Vaupel und zweitem Vorsitzenden Sven Noll (hinten von links) übergab Feuerwehrverein-Vorsitzender Stefan Jakob symbolisch den Scheck an MGV-Vorsitzenden Gerhard Koch und Kassierer Harald Möscheid. Gemeinsam mit Kassierer Manuel Vaupel und zweitem Vorsitzenden Sven Noll (hinten von links) übergab Feuerwehrverein-Vorsitzender Stefan Jakob symbolisch den Scheck an MGV-Vorsitzenden Gerhard Koch und Kassierer Harald Möscheid. Foto: Jürgen Jacob

ROSENTHAL. Auch wenn sie in diesem Jahr ihr traditionelles Pfingstfeuer absagen müssen und so selber keine Einnahmen für die wichtige Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr bekommen, will der Vorstand des Feuerwehrvereins Rosenthal die unterstützen, denen es noch schlechter geht.

"Wir wollen ein Zeichen der Solidarität mit allen Rosenthalern setzen" so Stefan Jakob, Vorsitzender des Feuerwehrvereins Rosenthal. Im regelmäßigen Wechsel veranstalten die Rosenthaler Vereine alljährlich im Juli das Rosenthaler Heimatfest, um die Gemeinschaft untereinander zu stärken, aber auch um alle fünf Jahre die Kassen für die Vereinsaktivitäten zu unterstützen. Und der in diesem Jahr gastgebende Männergesangverein (MGV) und die Rose Valley Singers (RVS) mussten aufgrund der Corona-Pandemie schon vorzeitig das diesjährige Heimatfest absagen.

"Mehr als ein Jahr Arbeit steckte bereits in den Vorbereitungen, alle Verträge mit Kapellen, Festwirt, Vergnügungspark usw. waren bereits abgeschlossen und mussten nun wieder gekündigt werden" erklärt MGV-Vorsitzender Gerhard Koch. Auch der gesamte Ablauf des Heimat- und Kreissängerfestes war bereits geplant. "Auch uns hätte es im vergangenen Jahr mit einem Festausfall treffen können", so Stefan Jakob, "Wir würden daher gerne im Zeichen unserer Solidarität 1.000 Euro für den MGV und RVS spenden" - diese Entscheidung wird vom Vorstand des Feuerwehrvereins einstimmig getragen, allerdings ist satzungsgemäß eine Zustimmung der Mitgliederversammlung notwendig. Dies soll dann bei der nächsten Jahreshauptversammlung Anfang 2021 auf die Tagesordnung. "Aber auch da sind wir uns sicher, dass die Gemeinschaft der Mitglieder dieses Zeichen der Solidarität aller Rosenthaler unterstützt", so der zweite Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Sven Noll.

Gemeinsam mit Kassierer Manuel Vaupel, der den Anstoß für die Aktion gab, übergaben Jakob und Noll schon jetzt symbolisch einen Scheck an MGV-Vorsitzenden Gerhard Koch und MGV-Kassierer Harald Möscheid. Diese bedankten sich und betonten, dass diese Unterstützung wichtig für die Fortführung der Vereinsarbeit des Männergesangvereins sei. "Wir haben regelmäßige Ausgaben für Chorliteratur und unsere Übungsleiter", so Harald Möscheid. "Als ältester Verein Rosenthals wollen wir auch weiterhin an den Traditionen festhalten und benötigen dafür einen finanziellen Spielraum", so Gerhard Koch.

Und da aufgrund von anderen Jubiläen auch eine Verschiebung nicht möglich ist, kann der MGV erst im Jahre 2025 wieder das Heimatfest ausrichten. So ist die Spende des Feuerwehrvereins ein wichtiger Grundstock, um auch die Arbeit des Männerchores und der Rose Valley Singers zukunftsfähig zu halten. (Text und Bild: Jürgen Jacob)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 28. Mai 2020 um 15:57 Uhr