Unfall: Feuerwehr, Polizei und Abschleppdienst im Einsatz

Samstag, den 16. Mai 2020 um 07:08 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Am 15. Mai kam es zu einem Unfall bei Sehlen - verletzt wurde niemand. Am 15. Mai kam es zu einem Unfall bei Sehlen - verletzt wurde niemand. Fotos: Feuerwehr Haina

HAINA-HALGEHAUSEN. Feuerwehr, Polizei und ein Abschleppdienst waren am Freitagnachmittag bei Sehlen im Einsatz - verletzt wurde niemand, es blieb bei Blechschäden.

Ein Verkehrsunfall führte am Freitagnachmittag zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizeikräften. Wie die Beamten an der Unfallstelle auf Nachfrage mitteilten, wollte der 56 Jahre alter Autofahrer eines Volvo aus dem Landkreis Mayen-Koblenz von der L 3077 von Haina (Kloster) kommend auf die L 3073 abbiegen und übersah dabei einen aus Richtung Gemünden (Wohra) kommenden Lastkraftwagen - es kam zur Kollision.

Die Unfallbeteiligten verständigten umgehend die Polizei, die zeitnah am Unfallort eintraf und den Fall protokollierte.  Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen veranlassten die Beamten vor Ort, dass die Feuerwehr alarmiert wurde. Gegen 16.12 Uhr rückten die Wehren Haina (Kloster) und Halgehausen unter dem Alarmkürzel "H1, Ölspur" mit 20 Einsatzkräften aus.

Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Thomas Bahr wurde die Einsatzstelle abgesichert und Betriebsstoffe aufgenommen. Während der Einsatzarbeiten musste der Verkehr durch die Polizei geregelt werden. Der verunfallte Pkw wurde von einem  Abschleppunternehmen abtransportiert. Vor Ort wurde die Zugmaschine des MAN durch eine Neue ausgetauscht, damit der Auflieger seine Reise fortführen konnte. Die defekte Zugmaschine wurde in die Reparaturwerkstatt geschleppt. (112-magazin)

Link: Unfallstandort am 15. Mai 2020 bei Sehlen.

Zuletzt geändert am Samstag, den 16. Mai 2020 um 08:16 Uhr