Edertaler Wehren im Einsatz

Dienstag, den 14. April 2020 um 08:44 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Am Ostermontag rückten die Edertaler Wehren zur Brandbekämpfung   aus. Am Ostermontag rückten die Edertaler Wehren zur Brandbekämpfung aus. Foto: Freiwillige Feuerwehr Bergheim-Giflitz

EDERTAL. Zu zwei Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren kam es Ostermontag in der Gemeinde Edertal. Nachdem die Wehren Mehlen und Bergheim-Giflitz gegen 18.02 Uhr, zu einem brennenden Gartenzaun ausgerückt waren, wurden die Wehren Böhne und Bergheim-Giflitz um 19.11 Uhr, unter dem Alarmkürzel „FWALD 1" nach Böhne in die Straße „In dem Grund" alarmiert.

Hier brannten 400 Quadratmeter Wald im Nahbereich eines Wohnhauses. Wanderer hatten das Bodenfeuer der Leitstelle Waldeck-Frankenberg gemeldet. Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Michael Rese wurde in Zusammenarbeit mit den Wehrführern Christoph Höhle aus Böhne und Mathias Ladwig aus Bergheim-Giflitz eine Brandbekämpfung mit drei C-Rohren über das Löschgruppenfahrzeug eingeleitet. Dazu wurde eine 700 Meter lange Löschwasserleitung aufgebaut und das Bodenfeuer mit zwei weiteren C-Rohren abgelöscht.

Als Entnahmestelle diente eine Zisterne der nahegelegenen Biogasanlage. Desweiteren war ein Landwirt mit einem Güllefass vor Ort und führte Wasser zur Brandbekämfung zur Einsatzstelle. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet und die 45 Einsatzkräfte konnten wieder abrücken. Während der Einsatzarbeiten war auch ein Streifenwagen der Polizeistation Bad Wildungen vor Ort. (112-magazin)

-Anzeige-



Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. April 2020 um 09:13 Uhr