Unfall in Vöhl - Mit Blaulicht und Martinshorn ins Krankenhaus

Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 19:44 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 13. Februar ereignete sich ein Unfall mit zwei Schwerverletzten in Vöhl. Am 13. Februar ereignete sich ein Unfall mit zwei Schwerverletzten in Vöhl. Foto: 112-magazin

VÖHL. Zwei demolierte Autos und zwei schwerverletzte Personen sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Donnerstag in Vöhl ereignet hat.

Nach Angaben der Polizei vor Ort, befuhr ein 54-jähriger Mann aus Herzhausen gegen 11.15 Uhr, die Henkelstraße, aus Richtung Herzhausen kommend in Fahrtrichtung Innenstadt. Zeitgleich steuerte ein 70-Jähriger aus Richtung Asel seinen blauen Audi A4 auf der Aseler Straße, um auf die Henkelstraße nach links in Richtung Herzhausen abzubiegen.

Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah der 70-Jährige den von links herannahenden, vorfahrtsberechtigten Renault Clio. Er steuerte seinen Audi auf die Henkelstraße wobei es zur Kollision der beiden Pkws kam. Auslaufende Betriebsstoffe riefen die Feuerwehr auf den Plan, um Umweltschäden zu verhindern.

Notarzt und RTW-Besatzungen waren schnell zur Stelle. Beide Verkehrsteilnehmer wurden mit schweren Verletzungen in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. An den Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Protokolliert haben den Unfall Beamte der Polizeistation Korbach. Die nicht mehr fahrbereiten Automobile mussten abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 13. Februar 2020 um 20:12 Uhr