Holzunterstand in Vollbrand - Löschangriff erfolgreich

Montag, den 03. Februar 2020 um 06:19 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Mit einem schnellen Löschangriff konnte am 2. Februar die Freiwillige Feuerwehr Rennertehausen schlimmeres verhindern. Mit einem schnellen Löschangriff konnte am 2. Februar die Freiwillige Feuerwehr Rennertehausen schlimmeres verhindern. Foto: 112-magazin

RENNERTEHAUSEN. Am Sonntagabend rückte die Freiwillige Feuerwehr Rennertehausen zu einem Brandeinsatz aus - ein Holzunterstand befand sich in Vollbrand, sodass umgehend die Leitstelle Waldeck-Frankenberg informiert wurde. Das Feuer bemerkt haben nach Angaben der Polizei aufmerksame Nachbarn.

Gegen 21.25 Uhr rückte die Feuerwehr Rennertehausen mit 20 Einsatzkräften in die Straße "Zum Edersteg" unter dem Alarmkürzel "F1, brennt Gartenhütte" aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich der Unterstand bereits in Vollbrand. Unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr vor, während ein weiteres Team als Sicherheitstrupp bereitstand. Ein zweites C-Rohr wurde im Außenangriff vorgenommen, um umliegende Hecken und Holzhütten zu schützen. Neben der Feuerwehr war auch ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg vor Ort. Die Ermittlungen zu Brandursache laufen; ein Brandursachenermittler wird hierfür herangezogen. Der Einsatz konnte nach 90 Minuten beendet werden. (112-mgazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Montag, den 03. Februar 2020 um 06:41 Uhr