Zusammenstoß bei Geismar - Drei Verletzte - Audi auf der Seite

Donnerstag, den 30. Januar 2020 um 23:51 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Der Aufprall war so heftig, dass der Audi auf der Seite zum Liegen kam. Der Aufprall war so heftig, dass der Audi auf der Seite zum Liegen kam. Fotos: Matthias Böhl, 112-Magazin

FRANKENBERG-GEISMAR. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagabend auf der B253 kurz vor Geismar. Ein älteres Ehepaar aus Frankenberg wollte aus einer Nebenstraße in Geismar auf die B253 in Richtung Frankenberg abbiegen, übersah dabei einen blauen Audi, der aus Richtung Löhlbach kam und kollidierte mit diesem. Dabei drehte sich der Golf um 180 Grad und kam auf dem Seitensteifen zum Stehen. Der Audi hingegen wurde in den Straßengraben geschleudert und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Der Fahrer, ein 30-jähriger  Mann aus Geismar, versuchte noch auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern

Ein Ersthelfer setzte den Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg ab. Daraufhin rückten die Wehren Geismar und Frankenberg mit ca. 25 Einsatzkräften unter dem Alarmkürzel „HKLEMM 1 Y“ zur Einsatzstelle aus. Ebenfalls auf den Plan gerufen wurden zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg. Unter Einsatzleitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut.

Die verletzten Personen im Alter von 82, 81 und 30 Jahren wurden durch den anwesenden Notarzt und den Rettungsdienst medizinisch versorgt und anschließend in das Kreiskrankenhaus Frankenberg gebracht. Abgeschleppt wurden die Unfallfahrzeuge vom Bergungsunternehmen AVAS aus Frankenberg. Laut Polizei entstand an den beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro. Während der Einsatzarbeiten war die B253 voll gesperrt. Gegen 23:30 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte abrücken.

Zuletzt geändert am Freitag, den 31. Januar 2020 um 08:11 Uhr