Fichtenholz brannte an der Auffahrt zur Burg Hessenstein

Sonntag, den 06. Oktober 2019 um 08:27 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
An der Bundesstraße 252 brannte am 5. Oktober ein Stapel Holz. An der Bundesstraße 252 brannte am 5. Oktober ein Stapel Holz. Foto: 112-magazin

VÖHL. Ein in Brand geratener Holzstapel rief die Wehren aus Ederbringhausen, Orke und Schmittlotheim am Samstagabend auf den Plan. Gegen 21.15 Uhr rückten die Ehrenamtlichen unter dem Alarmkürzel "F1, Feuer hinter Holzstapel" zur Einsatzstelle aus, die sich an der Auffahrt zur Burg Hessenstein an der B 252 befand. Dort brannten ca. 5 Festmeter gelagertes Nadelholz.

Auch der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Heiko Schäl rückte an, um sich ein Bild der Lage verschaffen zu können. Unter der Einsatzleitung von Wehrführer Kai Bressler aus Ederbringhausen wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und über eine Löschlanze Löschwasser aus dem Löschgruppenfahrzeug in die Hohlräume des Holzstapels abgegeben. Da vor Ort kein Trinkwassernetz vorhanden war, wurde ein Pendelverkehr eingerichtet. Über einen Hydranten in Ederbringhausen konnten die weiteren Einsatzfahrzeuge wieder befüllt werden um das LF, welches zur Brandbekämpfung diente, zu speisen.

Zum Einsatz kamen rund 4000 Liter Löschwasser. Gegen 22.55 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden, nachdem der Stapel mit einer Wärmebildkamera kontrolliert worden war. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die 17 Einsatzkräfte beendet. Ebenfalls vor Ort war ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg mit zwei Beamten, die die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen haben. Die Polizei bittet um ihre Mithilfe. Wer hat etwas auffälliges gesehen und kann Angaben zum Brand an der B 252 machen?

Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Sonntag, den 06. Oktober 2019 um 08:43 Uhr